11.11.2012

Zwischenbilanz: Großer Zuspruch beim Publikum

Die donumenta freut sich bei mehr als 4.000 BesucherInnen über den großen Zulauf zur aktuellen Kunst aus dem Donauraum. / Vielbesuchter Start im Donau-Einkaufszentrum: Die Fotografieausstellung „Individual Views“ zeigt meisterhafte Momentaufnahmen.

Die donumenta unter Leitung von Regina Hellwig-Schmid freut sich über das starke Interesse, das ihre aktuelle Jubiläumsausstellung „14 x 14 – Vermessung des Donauraumes. Positionen aktueller Kunst“ hervorgerufen hat. In der kurzen Dauer von nur fünf Wochen seit dem 28. September haben sich insgesamt 4.026 Besucherinnen und Besucher auf den Weg ins Kunstforum Ostdeutsche Galerie und das Oberpfälzer Künstlerhaus Schwandorf gemacht, um die Ausstellung sowie die hochkarätig besetzte Vortragsreihe mit insgesamt zwölf Abenden zu sehen und zu hören. Regina Hellwig-Schmid:
„Die zeitgenössische Kunst ist jene Kunst, uns alle am ehesten angeht, weil sie am Puls der Zeit ist. Dass wir in kurzer Zeit so viele Besucherinnen und Besucher anlocken konnten, zeigt, dass das Interesse und Bedürfnis nach aktueller Kunst absolut da ist.“ Auf großes Interesse stieß gestern auch die Eröffnung der Fotografieausstellung „Individual Views“ im Donau-Einkaufsznetrum. Insgesamt wohnten 130 Besucherinnen und Besucher der Anschlussveranstaltung von „14 x 14 – Vermessung des Donauraumes“ bei.
 
Nähere Informationen sowie eine aktualisierte Künstlerliste entnehmen Sie bitte den beiliegenden Presseinformationen. Die Bilder zeigen Julian Palaczs Fotokollage "Österreichischer Film" und Frau Regina Hellwig-Schmid bei der Erföffnung der Ausstellung.
Wir würden sehr über eine Veröffentlichung der Meldungen freuen.
Gerne stehen wir für Rückfragen zur Verfügung.

Dateien zum Download