29.05.2019

Kunst überzeugt Bahnhofsmanagement

Kunst wirkt immer und überall. Darauf verständigten sich donumenta Gründerin Regina Hellwig-Schmid mit hans Simon-Pelanda, Bahnhofsmanager Walter Reichenberger und donumenta-Förderer Ferdinand Schmack.

Bahnhofsmanager Walter Reichenberger (r.) und Ferdinand Schmack (2. v. r.) unterstützen den donumenta e.V., hier vertreten durch die Vorsitzenden Regina Hellwig-Schmid und Hans Simon-Pelanda. (Foto donumenta)

„Die Bahnhofsunterführung permanent zu bespielen, ist eine Herausforderung – künstlerisch und finanziell“, sagt Regina Hellwig-Schmid, Gründerin der donumenta beim 1. Pressegespräch im zukünftigen ART LAB Gleis 1-9 in der ehemaligen Unterführung im Hauptbahnhof Regensburg. Walter Reichenberger, Leiter des Bahnhofmanagements, freut sich: "Wir waren von Anfang an überzeugt vom Konzept der donumenta, Kunst hier am Bahnhof zu den Menschen zu bringen.“

"Die donumenta bringt andere Denk- und Sichtweisen in die Stadt. Das halte ich für wichtig. Kunst und Kultur sind das Schmiermittel für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und die Auseinandersetzung mit den Fragen unserer Zeit.“

sagt donumenta-Förderer Ferdinand Schmack von der Ferdinand Schmack jun. GmbH. Hans Simon-Pelanda, 2. Vorsitzender der donumenta erinnerte an die Unterführung als sie noch im Betrieb der Bahn war und hier täglich Tausende zu den Gleisen eilten oder im Schutz es Halbdunkels knutschten oder rauchten.

Zurück