Aktuell

Kunst Kultur Kritik - Rumänien Mittwoch 04.10.2017 18:00 Uhr Ostentorkino, Adolf-Schmetzer-Straße 5, 93055 Regensburg. (Veranstaltung in englischer Sprache)

Formen zeitgenössischer Kunst / Kunstschaffende aus Rumänien und Kroatien im Gespräch

„14 x 14 under construction“ handelt von Umbruch und Veränderung, in Gesellschaften und in jedem Einzelnen. in den Gesprächsrunden über Rumänien und Kroatien unter dem Titel „Kunst, Kultur, Kritik“ sprechen Kulturschaffende über die Situation in ihren Ländern und zeigen Filme. Herzliche Einladung.

mehr

29.09.2017

14 x14 under construction

Wir reden über Kunst - Offene Gesprächsrunde

mehr

29.09.2017

Weltoffen, mutig und international vernetzt

2. Artist Talk verdeutlichte hohe Qualität der Künstlerinnen und Künstler des Danube Art Lab

mehr

29.09.2017

04.10.2017 18.00 Uhr Kunst Kultur Kritik - Rumänien

Podiumsgespräch mit Film

mehr

27.09.2017

Wir reden über Kunst

Herzliche Einladung zur offenen Gesprächsrunde im Pop-up-Raum im Degginger, Wahlenstraße 17, Regensburg am Donnerstag, den 28. September und am Donnerstag, den 5. Oktober 2017 jeweils um 19.30 Uhr.

Mit „14 x 14 under construction“ bringt die donumenta Kunst in den öffentlichen Raum, an Fassaden und Baugerüste im ganzen Stadtgebiet – für jeden und jede sichtbar und erlebbar. Wer über seine Begegnung mit Werken der Künstlerinnen und Künstler aus 14 Donauländern diskutieren will, ist herzlich eingeladen zur offenen Gesprächsrunde „Wir reden über Kunst“ im Pop-up-Raum im Degginger, Wahlenstraße 17, Regensburg am Donnerstag, den 28. September und am Donnerstag, den 5. Oktober 2017 jeweils um... mehr

Durch die Wand: Am Parkhaus Continental an der Siemensstraße 12 in Regensburg hängt die Arbeit „Untravel: Evil Girls and Walls“ der serbischen Künstlerin Ana Nedeljkovi?. (Foto donumenta)

Durch die Wand: Am Parkhaus Continental an der Siemensstraße 12 in Regensburg hängt die Arbeit „Untravel: Evil Girls and Walls“ der serbischen Künstlerin Ana Nedeljkovi?. (Foto donumenta)

27.09.2017

Kulturelles Erbe neu deuten 2. Artist Talk des EU-Projekts „Kulturplattform Donauraum – Kreative Orte des 21. Jahrhunderts“ im Degginger

Pressemitteilung mit der freundlichen Bitte um Veröffentlichung

mehr

18.09.2017

Kulturelles Erbe neu deuten: Die Artists in Residence im September 2017 in Regensburg

2. Artist Talk des EU-Projekts „Kulturplattform Donauraum – Kreative Orte des 21. Jahrhunderts“ am 25. September im Degginger

Seit Anfang September arbeiten die Künstlerin Bojana S. Knežević (Serbien) sowie die Künstler Dumitru Oboroc (Rumänien) und Alexandru Raevschi (Moldawien) im Artist-in-Residence-Programm „Danube Art Lab“ des EU-Projekts „Kulturplattform Donauraum – Kreative Orte des 21. Jahrhunderts“. Ihr Auftrag: Mit zeitgenössischen Interventionen vergessenes und verborgenes kulturelles Erbe an der bayerischen Donau sichtbar machen. Beim Artist Talk am 25. September um 19.30 Uhr im Degginger werden die drei... mehr

Bojana S. Kneževi?, Dumitru Oboroc und Alexandru Raevschi (v.l.) Foto Patrizia Schmid-Fellerer

Bojana S. Kneževi?, Dumitru Oboroc und Alexandru Raevschi (v.l.) Foto Patrizia Schmid-Fellerer

18.09.2017

Eröffnung der Open Air Gallery 14x14 under construction

Bürgermeisterin der Stadt Regensburg eröffnet „14 x 14 under construction“ im Donaueinkaufszentrum.

„Die donumenta ist wieder zurück in Regensburg.“ So eröffnete Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer gestern die Open Air Gallery „14 x 14 under construction“. Das Donau-Einkaufszentrum hatte zu Eröffnung und Party auf die sechste Ebene seines Spindelparkhauses eingeladen. Die Szenerie auf dem offenen Parkdeck hatte etwas Provisorisches, sich Wandelndes, eben „under construction“.

Knapp 300 Gäste waren dieser Einladung gefolgt. Geschäftsführer Thomas Zink betonte die langjährige...

mehr

Brachten „14 x 14 under construction“ mit vielen anderen zum Fliegen: Das ungarische Künstlerduo Janos Borsos und Lilla Lörinc, Künstlerin Ana Nedelcovi? aus Serbien, Künstler Jürgen Böhm aus Kallmünz, Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Scharzfischer, der österreichische Künstler Tommy Schneider, donumenta-Initiatorin Regina Hellwig-Schmid, Thomas Zink, Geschäftsführer des Donau-Einkaufszentrums, Ziva Dvrari?, Künstlerin aus Slowenien, Anetta Mona-Chisa aus Prag, Kuratorin Annemarie Türk und Grafiker Holger John (v.l.). (Foto:Patrizia Schmid-Fellerer

Brachten „14 x 14 under construction“ mit vielen anderen zum Fliegen: Das ungarische Künstlerduo Janos Borsos und Lilla Lörinc, Künstlerin Ana Nedelcovi? aus Serbien, Künstler Jürgen Böhm aus Kallmünz, Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Scharzfischer, der österreichische Künstler Tommy Schneider, donumenta-Initiatorin Regina Hellwig-Schmid, Thomas Zink, Geschäftsführer des Donau-Einkaufszentrums, Ziva Dvrari?, Künstlerin aus Slowenien, Anetta Mona-Chisa aus Prag, Kuratorin Annemarie Türk und Grafiker Holger John (v.l.). (Foto:Patrizia Schmid-Fellerer

18.09.2017

donumenta bringt Kunst in den öffentlichen Raum!

Mittwoch 13.09.2017 20.00 Uhr

Mit Kunst an Regensburger Fassaden und Baugerüsten tritt die donumenta in einen offenen Dialog mit ihrem Publikum.

Heute um 20:00 Uhr wird im Donau-Einkaufszentrum „14x14 under construction“ eröffnet. mehr

13.09.2017

14x14 under construction

Pressebilder 14x14 under construction

mehr

13.09.2017

4.8.2017: Die ganze Stadt wird Kunstort

Donumenta eröffnet 14 x 14 under construction // donumenta: Wir reden über Kunst

Mit „14 x 14 under construction“ bringt die donumenta die Kunst auf die Straße. An 14 Fassaden im Stadtgebiet zeigt die Open Air Gallery bis Ende Oktober Werke von 14 Künstlerinnen und Künstlern aus dem Donauraum: ironisch, politisch, hintergründig. Flyer, QR-Codes und Führungen informieren über die Werke.   mehr

Das größte Werk von „14 x 14 under construction“ hängt an der Parkhausspindel am Donau-Einkaufszentrum. Es misst 612 Quadratmeter

Das größte Werk von „14 x 14 under construction“ hängt an der Parkhausspindel am Donau-Einkaufszentrum. Es misst 612 Quadratmeter

04.09.2017

Open Air Gallery „14 x 14 under construction" öffnet im September - Programm erschienen

Die donumenta informierte bei einem Pressegespräch im Degginger in Regensburg über das neueste Projekt: „14 x 14 under construction“ wird die Stadt an der Donau verändern. An Fassaden und Baugerüsten zeigt die Schau im öffentlichen Raum 14 Arbeiten von 14 Künstlerinnen und Künstlern aus 14 Ländern an der Donau - bis Ende Oktober.

Am 13. September um 20.00 Uhr wird „14 x 14 under construction“ in der Parkspindel im Donau-Einkaufszentrum eröffnet. Die Werke im öffentlichen Raum sind ironisch, politisch, hintergründig oder einfach witzig. Dauerbaustelle Politik und Gesellschaft „Die Stadt, die Republik, ganz Europa befinden sich ‚under construction’“, sagt Regina Hellwig-Schmid, Initiatorin der donumenta und Kuratorin der Open Air Gallery. Mit Annemarie Türk, Osteuropa-Expertin und Kuratorin aus Wien hat Hellwig-Schmid... mehr

Pressekonferenz

Pressekonferenz

27.08.2017

24.8.2017: Pressematerial zur Pressekonferenz "under construction"

Donumenta bringt Grafik und Fotografie aus 14 Donauländern in den öffentlichen Raum

Mitte September eröffnet die erste Open Air Gallery der Donumenta. „14 x 14 under construction“ wird Regensburg verändern. An Fassaden und Baugerüsten zeigt die Schau im öffentlichen Raum 14 grafische und fotografische Arbeiten von 14 Künstlerinnen und Künstlern aus 14 Ländern des Donauraumes - bis Ende Oktober.  mehr

14x14 under construction Pressekonferenz 24.08.17 Foto: P. Schmid-Fellerer

14x14 under construction Pressekonferenz 24.08.17 Foto: P. Schmid-Fellerer

24.08.2017

Verborgenes sichtbar machen

Artist Talk mit Künstlerinnen aus Ungarn, Bosnien-Herzegowina und Montenegro

REGENSBURG. Seit Anfang August arbeiten die Künstlerinnen Klára Orosz aus Ungarn, Selma Selman aus Bosnien-Herzegowina und Milijana Istijanović aus Montenegro im Artist-in-Residence-Programm des EU-Projekts „Kulturplattform Donauraum – Kreative Orte des 21. Jahrhunderts“. Ihr Auftrag: Mit zeitgenössischen Interventionen vergessenes und verborgenes kulturelles Erbe an der bayerischen Donau sichtbar machen. Beim Artist-Talk am 16. August im Degginger berichten die Künstlerinnen, wie sie diesem... mehr

08.08.2017

Verborgenes sichtbar machen

Artist Talk mit Künstlerinnen aus Ungarn, Bosnien-Herzegowina und Montenegro.

Seit Anfang August arbeiten die Künstlerinnen Klára Orosz aus Ungarn, Selma Selman aus Bosnien-Herzegowina und Milijana Istijanović aus Montenegro im Artist-in-Residence-Programm des EU-Projekts „Kulturplattform Donauraum – Kreative Orte des 21. Jahrhunderts“. Ihr Auftrag: Mit zeitgenössischen Interventionen vergessenes und verborgenes kulturelles Erbe an der bayerischen Donau sichtbar machen. Beim Artist-Talk am 16. August im Degginger berichten die Künstlerinnen, wie sie diesem Auftrag... mehr

Artists in Residence August 2017 Milijana Istijanovic, Selma Selman, Klara Orosz Foto P. Schmid-Fellerer

Artists in Residence August 2017 Milijana Istijanovic, Selma Selman, Klara Orosz Foto P. Schmid-Fellerer

08.08.2017

Künstlerinnen und Künstler eröffnen neue Perspektiven auf den Donauraum - Regensburg bekommt Artist-in-Residence-Programm

Künstlerinnen und Künstler können Innovationsprozesse in Gang setzen. Davon sind die Stadt Regensburg und die Donumenta, ein im Donauraum etablierter Kunst- und Kulturakteur, überzeugt. Im Rahmen des EU-Projekts „Kulturplattform Donauraum“ haben die beiden Kooperationspartner jetzt ein Artist-in-Residence-Programm aufgelegt. Eine Jury hat neun Künstlerinnen und Künstler aus vierzehn Donauländern ausgewählt, die von August bis Oktober in der Akademie für Gestaltung im Andreasstadel arbeiten...

Juroren aus Bratislava, Budapest und Wien „Regensburg braucht eine Auseinandersetzung mit zeitgenössischer Kunst“, so eröffnete Regina Hellwig-Schmid von der Donumenta die Jurysitzung mit Kuratorinnen und Kuratoren aus der Slowakei, Ungarn und Österreich sowie einem Vertreter der Stadt Regensburg, die am 14. Juni stattfand. Das Artist-in-Residence-Programm „Danube Art Lab“ sei ein Novum für die Stadt. Juraj Čarný, Präsident der Internationalen Vereinigung der Kunstkritiker (AICA) in der... mehr

Klára Orosz arbeitet mit Schaumgummi. Für den Betrachter ein visuelles und haptisches Erlebnis. (Foto: Klára Orosz)

Klára Orosz arbeitet mit Schaumgummi. Für den Betrachter ein visuelles und haptisches Erlebnis. (Foto: Klára Orosz)

24.07.2017

Künstlerinnen und Künstler eröffnen neue Perspektiven auf den Donauraum - Regensburg bekommt Artist-in-Residence-Programm

Künstlerinnen und Künstler können Innovationsprozesse in Gang setzen. Davon sind die Stadt Regensburg und die Donumenta, ein im Donauraum etablierter Kunst- und Kulturakteur, überzeugt. Im Rahmen des EU-Projekts „Kulturplattform Donauraum“ haben die beiden Kooperationspartner jetzt ein Artist-in-Residence-Programm aufgelegt. Eine Jury hat neun Künstlerinnen und Künstler aus vierzehn Donauländern ausgewählt, die von August bis Oktober in der Akademie für Gestaltung im Andreasstadel arbeiten...

Künstlerinnen und Künstler können Innovationsprozesse in Gang setzen. Davon sind die Stadt Regensburg und die Donumenta, ein im Donauraum etablierter Kunst- und Kulturakteur, überzeugt. Im Rahmen des EU-Projekts „Kulturplattform Donauraum“ haben die beiden Kooperationspartner jetzt ein Artist-in-Residence-Programm aufgelegt. Eine Jury hat neun Künstlerinnen und Künstler aus vierzehn Donauländern ausgewählt, die von August bis Oktober in der Akademie für Gestaltung im Andreasstadel arbeiten... mehr

24.07.2017

Schöpfen für EU-Projekt aus dem Vollen

Stadt und Donumenta präsentieren Kulturplattform Donauraum - Verborgenes und vergessenes kulturelles Erbe sichtbar machen

Donumenta und Stadt sind Kooperationspartner im EU-Projekt „Kulturplattform Donauraum“. Beim Netzwerktreffen vergangenen Donnerstag im „Leeren Beutel“ informierten sie über das gemeinsame Ziel: Künstlerinnen und Künstler aus 14 Donauländern werden in den nächsten zwei Jahren verborgenes und vergessenes kulturelles Erbe sichtbar machen („Hidden Spaces“) und damit die Grundlage für einen engagierten und zeitgemäßen Kultur-Tourismus an der bayerischen Donau schaffen. Neue Wahrnehmungen ... mehr

Vertreter der EU-Projektpartner Stadt Regensburg und Donumenta manövrieren Rainer Prohaskas „MS Fusion“: Donumenta-Initiatorin Regina Helwig-Schmid (l.), Maria Lang von den Museen der Stadt Regensburg (2.v.r) und der Leiter der Städtischen Galerie „Leerer Beutel“, Dr. Rainer Mayer (Foto: Peter Ferstl, Stadt Regensburg)

Vertreter der EU-Projektpartner Stadt Regensburg und Donumenta manövrieren Rainer Prohaskas „MS Fusion“: Donumenta-Initiatorin Regina Helwig-Schmid (l.), Maria Lang von den Museen der Stadt Regensburg (2.v.r) und der Leiter der Städtischen Galerie „Leerer Beutel“, Dr. Rainer Mayer (Foto: Peter Ferstl, Stadt Regensburg)

05.07.2017

Schöpfen für EU-Projekt aus dem Vollen

Stadt und Donumenta präsentieren Kulturplattform Donauraum Verborgenes und vergessenes kulturelles Erbe sichtbar machen

Donumenta und Stadt sind Kooperationspartner im EU-Projekt „Kulturplattform Donauraum“. Beim Netzwerktreffen vergangenen Donnerstag im „Leeren Beutel“ informierten sie über das gemeinsame Ziel: Künstlerinnen und Künstler aus 14 Donauländern werden in den nächsten zwei Jahren verborgenes und vergessenes kulturelles Erbe sichtbar machen („Hidden Spaces“) und damit die Grundlage für einen engagierten und zeitgemäßen Kultur-Tourismus an der bayerischen Donau schaffen. mehr

05.07.2017

Donumenta-Fotoausstellung tourt durch Südosteuropa

Bis 22.07.2017 in Cetinje (Montenegro) zu sehen.

Die Donau sei das starke, verbindende Element, betonte Hans Günther Mattern, Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Montenegro bei der Eröffnung der Donumenta-Fotoausstellung „14x14 - Vermessung des Donauraumes. Momentaufnahmen. Fotografische Positionen.“ in Cetinje. Museumsleiterin Mirjana Dabović ergänzte: „Da ist etwas Großes entstanden. Das ist genau der Input, den unsere Region braucht.“ – Internationale Vernetzung. Diesem Auftrag folgt die Donumenta seit ihrer Gründung vor mehr als... mehr

donumenta Ausstellungseröffnung in Cetinje 22.06.2017 Foto Lazar Pejovic

donumenta Ausstellungseröffnung in Cetinje 22.06.2017 Foto Lazar Pejovic

27.06.2017

Stadt Regensburg und donumenta werben für EU-Projekt „Kulturplattform Donauraum“

Künstler Rainer Prohaska baut schwimmende Skulptur an der Steinernen Brücke

REGENSBURG. Hinter der schwimmenden Skulptur, die der österreichische Künstler Rainer Prohaska ab Montag, den 26. Juni 2017, an der Steinernen Brücke baut, steckt die Kooperation von Stadt Regensburg und donumenta. Sie wirbt für das EU-Projekt „Kulturplattform Donauraum – Kreative Orte des 21. Jahrhunderts“.  mehr

21.06.2017

donumenta-Künstler auf der Documenta

Multimedia-Talent Pavel Brăila bringt Wasserspiel in Kassler Linienbus

REGENSBURG/KASSEL. donumenta – Documenta. Seit 2002 setzt der donumenta e.V. mit Sitz in Regensburg auf den Austausch aktueller Kunst und Kultur in den Donauländern. 15 Jahre nach der Gründung kommt es im Kunstbetrieb kaum noch zu Verwechslungen. Der moldawische Multi-Media-Künstler Pavel Brăila war 2004 auf der donumenta zu sehen und zeigt jetzt zwei Arbeiten auf der Documenta in Kassel. Für ein neues donumenta-Projekt kommt er im Frühherbst 2017 wieder nach Regensburg. Illusion eines...mehr

15.06.2017

Künstlerin Manuela Naveau im Degginger (Regensburg)

Die Ars Electronica Kuratorin aus Linz war am Mittwochabend im Degginger, um ihr neues Buch vorzustellen.

Die renommierte Künstlerin Manuela Naveau aus Linz arbeitet seit über zehn Jahren eng mit der donumenta zusammen. 2006 und 2012 war sie Kuratorin der Ars Electronica – ein jährlich stattfindendes Medienkunstfestival in Linz – auf der donumenta in Regensburg. Am Mittwochabend kam sie nach Regensburg, um mit Prof. Dr. Bernhard Dotzler, Dozent für Medienwissenschaft an der Universität Regensburg, über ihr neues Buch zu sprechen. Crowd and Art – Kunst und Partizipation im Internet, so der Name... mehr

01.06.2017

„14x14 - Vermessung des Donauraumes. Momentaufnahmen.“ Ljubljana, Slowenien

Die internationale Fotoausstellung bereist seit 2012 die 14 Länder der EU-Donaumakroregion. Derzeit macht sie Halt in der Photon Galerja in Ljubljana, Slowenien.

Gemeinsam mit dem Direktor der Photon Galerija Ljubljana, Dejan Sluga und Uwe Reissig, dem Leiter des Goethe Instituts Ljubljana, eröffnete gerry locan donumenta-Leiterin Regina Hellwig-Schmid am 24. Mai 2017 die seit Jahren erfolgreiche und viel besuchte Ausstellung „14 x 14 Vermessung des Donauraumes. Momentaufnahmen.“Künstler_innen: Ivan Bazak, Ukraine | Pavel Brăila, Moldawien | Alexandra Croitoru, Rumänien | István Csákány, Ungarn | Anetta Mona Chişa & Lucia Tkáčová, Slowakische... mehr

31.05.2017

Freie Kunst in der Ukraine?

Bei der Auftaktveranstaltung zur donumenta „Kunst, Kultur, Kritik in der Ukraine“ sprachen die Künstler Yevgenia Belorusets und Juri Andruchowytsch über ihre Heimat und stellten ihre neusten Werke vor.

Dienstagabend, 18 Uhr. Der Melanchthonsaal im Evangelischen Bildungswerk ist voll. Im Publikum sitzen Universitätsdozenten, Studenten, Rentner, Ukraine-Urlauber. Sie alle sind gekommen, um die neuen Werke von Juri Andruchowytsch und Yevgenia Belorusets zu sehen und mehr über die Ukraine zu erfahren. Moderator Prof. Dr. Guido Hausmann vom Institut für Ost-und Südosteuropa gibt dem Publikum am Ende des Abends die Möglichkeit, den Künstlern Fragen zu stellen. Yevgenia Belorusets kritisiert, dass... mehr

01 14 14+x under construction Juri Andruchowytsch Y. Belorusets 25.04.2017 Foto Ronja Bischof

01 14 14+x under construction Juri Andruchowytsch Y. Belorusets 25.04.2017 Foto Ronja Bischof

04.05.2017

Auf dem Podium: Juri Andruchowytsch und Yevgenia Belorusets diskutieren zum Auftakt des Begleitprogramms „14 / 14 + x: under construction“ über Kunst, Kultur und Kritik in Europa und der Ukraine

Mit Lesungen, Werkschauen und Gesprächen startet die donumenta am 25. April 2017 um 18 Uhr im Evangelischen Bildungswerk am Ölberg ihr Begleitprogramm zur Galerie der Lüfte „14 / 14 + x: under construction“. Mit Juri Andruchowytsch und Yevgenia Belorusets sind führende Intellektuelle und Künstler aus der Ukraine eingeladen, die vielfach und engagiert der Weltöffentlichkeit Einblick in die aktuellen Umstände und Lebenswelten in ihrer Heimat geben. Thema der Podiumsgespräche wird daher die...

Juri Andruchowytsch zählt zu den bekanntesten Schriftstellern und Intellektuellen der Ukraine. Zeitzeuge der Proteste auf dem Maidan und des Krieges in der Ostukraine, erhebt der seit vielen Jahren mit der donumenta verbundene Dichter, Schriftsteller und Übersetzer unermüdlich seine Stimme um kulturelle, politische und soziale Verhältnisse und Veränderungen in Europa und der Ukraine zur Sprache zu bringen. Andruchowytsch war Mitbegründer der literarischen Performance-Gruppe Bu-Ba-Bu... mehr

Yevgenia Belorusets Photo Patrick Evans

Yevgenia Belorusets Photo Patrick Evans

17.04.2017

Auf dem Podium: Juri Andruchowytsch, führender Intellektueller aus der Ukraine, spricht über Kunst, Kultur und Kritik in der Ukraine.

Auftakt des Rahmenprogramms zur donumenta-Open Air Gallery „14 x 14 + x: under construction“ am Dienstag, 25. April 2017 um 18 Uhr im Evangelischen Bildungswerk Regensburg, Melanchton-Saal, Am Ölberg 2

In Kooperation mit der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien der Universität Regensburg und der LMU München Juri Andruchowytsch zählt zu den bekanntesten Schriftstellern und Intellektuellen der Ukraine. Als Zeitzeuge der Proteste auf dem Maidan und des Krieges in der Ostukraine, erhebt der Essayist, Dichter und Übersetzer unermüdlich seine Stimme um kulturelle, politische und soziale Verhältnisse und Veränderungen in Europa und der Ukraine zur Sprache zu bringen. Am 25. April 2017... mehr

Juri Andruchowytsch

Juri Andruchowytsch

12.03.2017

Neues Kunstprojekt in Regensburg: Im Spätsommer beschert die donumenta der Stadt Regensburg eine Galerie der Lüfte

Das donumenta-Team stellte der Öffentlichkeit ihre Pläne für 2017 vor.

Internationale zeitgenössische Kunst aus Ost- und Südosteuropa ist das Markenzeichen der donumenta. Im Herbst wird das Team des renommierten Kulturvereins in der Stadt Regensburg ein neues Kunstprojekt realisieren.
„14/14+x: under construction“ beginnt um den 1. September 2017. Präsentiert werden nach dem Vorbild der Open Air Gallery und analog zur Anzahl der Länder in der europäischen Donau-Makroregion 14 herausragende Künstler_innen der jüngeren Generation im öffentlichen Raum in weithin...
mehr

PK donumenta 2017 T. Zink, Tanja Deman, Regina Hellwig-Schmid, Prof. Dr. Heidrun Hamerski, Prof Dr. Ger Duizings. Foto P. Schmid-Fellerer

PK donumenta 2017 T. Zink, Tanja Deman, Regina Hellwig-Schmid, Prof. Dr. Heidrun Hamerski, Prof Dr. Ger Duizings. Foto P. Schmid-Fellerer

29.01.2017

Neues Kunstprojekt in Regensburg: Im Spätsommer beschert die donumenta der Stadt Regensburg eine Galerie der Lüfte

Das donumenta-Team stellte der Öffentlichkeit ihre Pläne für 2017 vor.

mehr

29.01.2017

14 x 14-Fotoausstellung in Banja Luka erwartet noch mehr Besucher

Die Ausstellung wurde bis 24. Februar verlängert.

23.01.2017