Aktuell

Auf dem Podium: Juri Andruchowytsch und Yevgenia Belorusets diskutieren zum Auftakt des Begleitprogramms „14 / 14 + x: under construction“ über Kunst, Kultur und Kritik in Europa und der Ukraine

Mit Lesungen, Werkschauen und Gesprächen startet die donumenta am 25. April 2017 um 18 Uhr im Evangelischen Bildungswerk am Ölberg ihr Begleitprogramm zur Galerie der Lüfte „14 / 14 + x: under construction“. Mit Juri Andruchowytsch und Yevgenia Belorusets sind führende Intellektuelle und Künstler aus der Ukraine eingeladen, die vielfach und engagiert der Weltöffentlichkeit Einblick in die aktuellen Umstände und Lebenswelten in ihrer Heimat geben. Thema der Podiumsgespräche wird daher die...

Juri Andruchowytsch zählt zu den bekanntesten Schriftstellern und Intellektuellen der Ukraine. Zeitzeuge der Proteste auf dem Maidan und des Krieges in der Ostukraine, erhebt der seit vielen Jahren mit der donumenta verbundene Dichter, Schriftsteller und Übersetzer unermüdlich seine Stimme um kulturelle, politische und soziale Verhältnisse und Veränderungen in Europa und der Ukraine zur Sprache zu bringen. Andruchowytsch war Mitbegründer der literarischen Performance-Gruppe Bu-Ba-Bu... mehr

Yevgenia Belorusets Photo Patrick Evans

Yevgenia Belorusets Photo Patrick Evans

17.04.2017

Auf dem Podium: Juri Andruchowytsch, führender Intellektueller aus der Ukraine, spricht über Kunst, Kultur und Kritik in der Ukraine.

Auftakt des Rahmenprogramms zur donumenta-Open Air Gallery „14 x 14 + x: under construction“ am Dienstag, 25. April 2017 um 18 Uhr im Evangelischen Bildungswerk Regensburg, Melanchton-Saal, Am Ölberg 2

In Kooperation mit der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien der Universität Regensburg und der LMU München Juri Andruchowytsch zählt zu den bekanntesten Schriftstellern und Intellektuellen der Ukraine. Als Zeitzeuge der Proteste auf dem Maidan und des Krieges in der Ostukraine, erhebt der Essayist, Dichter und Übersetzer unermüdlich seine Stimme um kulturelle, politische und soziale Verhältnisse und Veränderungen in Europa und der Ukraine zur Sprache zu bringen. Am 25. April 2017... mehr

Juri Andruchowytsch

Juri Andruchowytsch

12.03.2017

Neues Kunstprojekt in Regensburg: Im Spätsommer beschert die donumenta der Stadt Regensburg eine Galerie der Lüfte

Das donumenta-Team stellte der Öffentlichkeit ihre Pläne für 2017 vor.

Internationale zeitgenössische Kunst aus Ost- und Südosteuropa ist das Markenzeichen der donumenta. Im Herbst wird das Team des renommierten Kulturvereins in der Stadt Regensburg ein neues Kunstprojekt realisieren.
„14/14+x: under construction“ beginnt um den 1. September 2017. Präsentiert werden nach dem Vorbild der Open Air Gallery und analog zur Anzahl der Länder in der europäischen Donau-Makroregion 14 herausragende Künstler_innen der jüngeren Generation im öffentlichen Raum in weithin...
mehr

PK donumenta 2017 T. Zink, Tanja Deman, Regina Hellwig-Schmid, Prof. Dr. Heidrun Hamerski, Prof Dr. Ger Duizings. Foto P. Schmid-Fellerer

PK donumenta 2017 T. Zink, Tanja Deman, Regina Hellwig-Schmid, Prof. Dr. Heidrun Hamerski, Prof Dr. Ger Duizings. Foto P. Schmid-Fellerer

29.01.2017

Neues Kunstprojekt in Regensburg: Im Spätsommer beschert die donumenta der Stadt Regensburg eine Galerie der Lüfte

Das donumenta-Team stellte der Öffentlichkeit ihre Pläne für 2017 vor.

mehr

29.01.2017

14 x 14-Fotoausstellung in Banja Luka erwartet noch mehr Besucher

Die Ausstellung wurde bis 24. Februar verlängert.

23.01.2017

Eröffnet: Regensburger donumenta feiert Ausstellungserfolg in Bosnien und Herzegowina

Bis 3. Februar 2017 ist die internationale Fotoausstellung „14 x 14. – Vermessung des Donauraumes. Momentaufnahmen.“ im Museum of Contemporary Art in Banja Luka zu erleben.

23.12.2016

Regensburger donumenta feiert Ausstellungserfolg in Bosnien und Herzegowina

14 x 14-Fotoausstellung in Banja Luka genießt hohen Zuspruch.

14 Länder der EU-Donaumakroregion bereist die 2013 konzipierte, internationale Regensburger Fotografieausstellung „14 x 14 – Vermessung des Donauraumes. Momentaufnahmen.“ der donumenta bis 2018. Derzeit macht sie zum zehnten Mal Halt, und zwar in Banja Luka in Bosnien und Herzegowina, einem der jüngsten Staaten in der Großregion. Gemeinsam mit der Leiterin des Museum of Contemporary Art der Republik Srpska, Dr. Sc. Sarita Vujković, und Frau Ajla Eljsani-Arnautlija, der Vertreterin des... mehr

18.12.2016

Premiere für gemeinsame Ausstellung von 14 Künstlern aus dem EU-Donauraum in Bosnien und Herzegowina

Ab Freitag, 16. Dezember 2016, zeigt die Ausstellung „14 x 14. – Vermessung des Donauraumes. Momentaufnahmen.“ 24 Arbeiten europäischer Künstler im Museum of Contemporary Art in Banja Luka Sonderpräsentationen für Mladen Miljanović, Mila Panić und Christian Schnurer

Regensburg / Banja Luka – Premiere für die Ausstellung „14 x 14. – Vermessung des Donauraumes. Momentaufnahmen.“ in Bosnien und Herzegowina: Erstmals werden ab Freitag, 16. Dezember 2016, 26 Fotografien von 14 international herausragenden Künstlern aus den Ländern im EU-Donauraum im Museum of Contemporary Art in Banja Luka gezeigt. Eine Sonderpräsentation erhält Mladen Miljanović aus Bosnien und Herzegowina, Gestalter des nationalen Pavillons bei der Biennale von Venedig im Jahr 2013. mehr

Christian Schnurer, Exportweltmeister vor Rodina Mat, Kiew, 2016, photo: artist

Christian Schnurer, Exportweltmeister vor Rodina Mat, Kiew, 2016, photo: artist

30.11.2016

Premiere für gemeinsame Ausstellung von 14 Künstlern aus dem EU-Donauraum in Bosnien-Herzegowina

Ab Freitag, 16. Dezember 2016, zeigt die Ausstellung „14 x 14. – Vermessung des Donauraumes. – Momentaufnahmen“ 26 Arbeiten europäischer Künstler im Museum of Contemporary Art in Banja Luka Sonderpräsentationen für Mladen Miljanović und Mila Panić

Regensburg / Banja Luka – Premiere für die Ausstellung „14 x 14. – Vermessung des Donauraumes. – Momentaufnahmen“ in Bosnien & Herzegowina: Erstmals werden ab Freitag, 16. Dezember 2016, 26 Fotografien von 14 international herausragenden Künstlern aus den Ländern im EU-Donauraum im Museum of Contemporary Art in Banja Luka gezeigt. Eine Sonderpräsentation erhält Mladen Miljanović aus Bosnien-Herzegowina, Gestalter des nationalen Pavillons bei der Biennale von Venedig im Jahr 2013. mehr

20.11.2016

donumenta präsentiert „14 x 14“-Ausstellung in Bosnien und Herzegowina

Noch vor Weihnachten wird die donumenta ihre international besetzte Ausstellung „14 x 14 – Vermessung des Donauraumes. Momentaufnahmen.“ im Museum of Contemporary Art in Banja Luka in der Republik Srpska im Norden Bosnien-Herzegowinas präsentieren. donumenta-Kuratorin Regina Hellwig-Schmid wird die Ausstellung großformatiger Momentaufnahmen von 14 Künstler_innen aus allen Ländern des Donauraums am Donnerstag, den 15. Dezember 2016, um 19 Uhr mit von Charlotte Hermelink, Leiterin des...

Auf ihrer Reise durch die Länder der EU-Donaumakroregion ist die von der Stadt Regensburg und der Bayerischen Staatsregierung geförderte „14 x 14“ – Ausstellung nach Stationen in Deutschland, Österreich, Ungarn, Serbien, Rumänien und Bulgarien zum insgesamt neunten Mal zu sehen – wie jedes Mal mit neuen Bezügen und in aktuellen Zusammenhängen:

Sonderpräsentationen: Mladen Miljanović, Mila Panić und Christian Schnurer

 So wird die Ausstellung in Banja Luka um drei Sonderpräsentationen... mehr

Christian Schnurer, Exportweltmeister vor Rodina Mat, Kiew, 2016, photo: artist

Christian Schnurer, Exportweltmeister vor Rodina Mat, Kiew, 2016, photo: artist

20.11.2016

2.9.2016 - Kunst zwischen Motivation und Reaktion

Die donumenta bei den DANUBE DIALOGUES 2016 am 6. September in Novi Sad, Serbien

2.9.2016 Regensburg / Novi-Sad - Die DANUBE DIALOGUES (29.08. bis 15.09.2016), ausgerichtet von der BEL ART GALLERY in Novi Sad unter der Leitung von Vesna Latinović, bilden eines der wichtigsten, jährlich stattfindenden Feste aktueller visueller Kunst aus dem Donauraum. 2014 war die donumenta mit ihrer Ausstellung „14 x 14 – Vermessung des Donauraumes“ dort zu Gast im Museum Of Contemporary Art. In wenigen Tagen, am 6. September 2016, vertritt donumenta-Leiterin Regina Hellwig-Schmid erneut... mehr

02.09.2016

Kunst zwischen Motivation und Reaktion

Die donumenta bei den DANUBE DIALOGUES 2016 am 6. September in Novi Sad, Serbien

Regensburg / Novi-Sad - Die DANUBE DIALOGUES (29.08. bis 15.09.2016), ausgerichtet von der BEL ART GALLERY in Novi Sad unter der Leitung von Vesna Latinović, bilden eines der wichtigsten, jährlich stattfindenden Feste aktueller visueller Kunst aus dem Donauraum. 2014 war die donumenta mit ihrer Ausstellung „14 x 14 – Vermessung des Donauraumes“ dort zu Gast im Museum Of Contemporary Art. In wenigen Tagen, am 6. September 2016, vertritt donumenta-Leiterin Regina Hellwig-Schmid erneut die...mehr

Regina Hellwig-Schmid. Foto: Karabelas.

Regina Hellwig-Schmid. Foto: Karabelas.

02.09.2016

donumenta-Leiterin Regina Hellwig-Schmid erhält das Bundesverdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland

Regina Hellwig-Schmid, Mitinitiatorin und künstlerische Leiterin der donumenta, erhielt am 04. März 2016 von der  bayerischen Sozialministerin Emilia Müller unter anderem für ihr kulturelles Engagement im Donauraum das Bundesverdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland. Sie habe in den letzten Jahren maßgeblichen Anteil daran genommen, dass die kulturelle Vielfalt der Donauländer für viele Menschen „begreifbar“ wurde, so die Ministerin. Zwölf Jahre lang erhielten Künstlerinnen und... mehr

Inge Bell, Regina Hellwig-Schmid, Emilia Müller. Foto: I. Bell

Inge Bell, Regina Hellwig-Schmid, Emilia Müller. Foto: I. Bell

24.03.2016

10. bis 13. November 2015: Von den Rändern Europas – Želimir Žilnik Filmwoche

Regensburg - Želimir Žilnik zählt zu den herausragenden Regisseuren des Spiel- und Dokumentarfilms in Serbien. In der kommenden Woche ehren donumenta, die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien, die Fachschaft Südost und das Institut für Ost- und Südosteuropaforschung den Künstler mit einer zweitägigen Schau seiner Filme im Kino im Andreasstadel. Start der Želimir Žilnik-Filmwoche mit dem Titel „Von den Rändern Europas“ ist Dienstag, 10. November. Der zweite Tag der Filmschau findet...

Seit Ende der 60er Jahre ist der in Novi Sad in Serbien lebende Želimir Žilnik (*1942) als Regisseur von Kurz-, Dokumentar-, Spiel-, Essay- und Fernsehfilmen aktiv. Stets radikal unabhängig, hat er in dieser Zeit ein Werk geschaffen, das die jeweilige Gesellschaft und ihre politischen, kulturellen und wirtschaftlichen Bedingungen genau und kritisch reflektiert – das sozialistische Jugoslawien, die BRD der 70er Jahre, die Auflösungstendenzen Jugoslawiens nach Titos Tod, die Kriege der 90er Jahre,... mehr

08.11.2015

10. bis 13. November 2015: Von den Rändern Europas – Želimir Žilnik Filmwoche

Regensburg - Želimir Žilnik zählt zu den herausragenden Regisseuren des Spiel- und Dokumentarfilms in Serbien. In der kommenden Woche ehren donumenta, die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien, die Fachschaft Südost und das Institut für Ost- und Südosteuropaforschung den Künstler mit einer zweitägigen Schau seiner Filme im Kino im Andreasstadel. Start der Želimir Žilnik-Filmwoche mit dem Titel „Von den Rändern Europas“ ist Dienstag, 10. November. Der zweite Tag der Filmschau findet...

mehr

08.11.2015

donumenta eröffnet „14 x 14“- Ausstellung in Sofia

Die donumenta eröffnet am 3. November 2015 um 18:30 Uhr ihre international gefragte Ausstellung „14 x 14 – Vermessung des Donauraumes. Positionen aktueller Kunst. Momentaufnahmen“ in der bulgarischen Hauptstadt Sofia.

Die donumenta eröffnet ihre international gefragte Ausstellung „14 x 14 – Vermessung des Donauraumes. Positionen aktueller Kunst. Momentaufnahmen“ in der bulgarischen Hauptstadt Sofia. Sie umfasst 26 großformatige Fotografien renommierter Künstlerinnen und Künstler aus allen 14 Ländern der EU-Donaumakroregion. Gezeigt werden Momente und Szenen aus dem jeweiligen Lebensumfeld der Künstler_innen in ihren Herkunftsländern. Im Moment erstellte Nahaufnahmen, Landschaftsbilder, surreal wirkende... mehr

30.10.2015

donumenta eröffnet „14 x 14“- Ausstellung in Sofia und ruft internationale Künstlergespräche ins Leben

- Dauer der Ausstellung: 3. November bis 25. November 2015 - Ausstellungsort: Red House Centre for Culture and Debate, Sofia

Regensburg / Sofia - Die donumenta eröffnet in der kommenden Woche am 3. November 2015 um 18:30 Uhr ihre international gefragte Ausstellung „14 x 14 – Vermessung des Donauraumes. Positionen aktueller Kunst. Momentaufnahmen“ in der bulgarischen Hauptstadt Sofia. Der Ausstellungsort, das Red House Centre for Culture and Debate zählt hierbei zu den wichtigsten Kultur- und Kommunikationsorten von Bildung, Kunst, Kultur und sozialen Themen in Bulgarien. Im Rahmen der Finissage der Ausstellung am 25.... mehr

30.10.2015

donumenta ruft in Sofia Künstlergespräche am Runden Tisch ins Leben

Als Förderin und Begleiterin zahlreicher Künstlerinnen und Künstler aus Mittelost- und Südosteuropa erlebt die donumenta seit vielen Jahren wie unterschiedlich sich die Arbeitsbedingungen und Lebensumstände der Einzelnen entwickeln. Während den einen steile Karrieren aufs internationale Parkett gelingen, scheinen andere von der Bildfläche zu verschwinden oder alternative Lebens- und Arbeitsbedingungen im Verbund mit der Kunst zu leben.

Auch wenn sich die Spuren dieser Künstlerinnen und Künstler heute im weltweiten Netz nachverfolgen oder wieder aufspüren lassen, will die donumenta in den kommenden Jahren weiter gehen und unmittelbarer fragen: Welche Motive und Hintergründe sind entscheidend für künstlerische Lebenwege in Europa? Wen zieht es warum wohin? Wer verlässt sein Heimatland und wer bleibt? Und welche Werte werden dabei als maßgebend verhandelt? Hierzu ruft die donumenta Künstlergespräche am Runden Tisch ins Leben.... mehr

19.10.2015

Die donumenta leistet mit der Ausstellung „14 x 14“ in Bulgarien einen wichtigen Beitrag für die Kunst- und Kulturszene

Noch zwei Wochen, bis Samstag, 10. Oktober 2015, zeigt die donumenta im Elias Canetti-Haus in der bulgarischen Stadt Ruse ihre Ausstellung „14 x 14 – Vermessung des Donauraumes. – Momentaufnahmen“. Am 03. November wandert das Konvolut großformatiger Fotoarbeiten aus dem Donauraum in die bulgarische Hauptstadt Sofia, wo es im „The Red House – Centre For Culture And Debate“ präsentiert werden wird. Im Doppelinterview sprechen die Vorsitzende der Elias Canetti-Gesellschaft in Ruse, Prof. Penka...

Prof. Angelova, welche Bedeutung messen Sie der donumenta-Ausstellung “14 x 1 4“ im Elias Canetti-Haus bei?Penka Angelova: Die donumenta bringt Internationalität und „andere“ Kunst nach Ruse. Diese Ausstellung mit ihren international renommierten Künstlerinnen und Künstlern stellt insofern einen wichtigen Beitrag für die ansässige Kunst- und Kulturszene dar, die mehrheitlich doch von Künstlern der Region geprägt ist. Die Besucher erfahren, wie Künstler aus anderen Ländern des Donauraumes ihre... mehr

donumenta in Ruse

donumenta in Ruse

02.10.2015

Die donumenta leistet mit der Ausstellung „14 x 14“ in Bulgarien einen wichtigen Beitrag für die Kunst- und Kulturszene

- Regina Hellwig-Schmid und Prof. Penka Angelova im Doppelinterview - Ort der Ausstellung: Elias Canetti-Haus, Ruse (Bulgarien) - Dauer der Austtellung: bis 10. Oktober 2015

Regensburg / Ruse – Noch zwei Wochen, bis Samstag, 10. Oktober 2015, zeigt die donumenta im Elias Canetti-Haus in der bulgarischen Stadt Ruse ihre Ausstellung „14 x 14 – Vermessung des Donauraumes. – Momentaufnahmen“.  Am 03. November wandert das Konvolut großformatiger Fotoarbeiten aus dem Donauraum in die bulgarische Hauptstadt Sofia, wo es im „The Red House – Centre For Culture And Debate“ präsentiert werden wird. Im Doppelinterview sprechen die Vorsitzende der Elias Canetti-Gesellschaft in... mehr

donumenta 2015 Ruse Fotomomchilmihaylovimageware studio 01

donumenta 2015 Ruse Fotomomchilmihaylovimageware studio 01

02.10.2015

Die donumenta reist nach Bulgarien: Mit „14 x 14“ - zu Gast im Elias Canetti Haus in Ruse

Die donumenta wird im Herbst ihre Reise durch die Länder des Donauraumes fortsetzen: Ab 16. September 2015 wird sie vier Wochen lang ihre Ausstellung „14 x 14 – Vermessung des Donauraumes. – Momentaufnahmen.“ im Elias Canetti Haus in der bulgarischen Stadt Ruse zeigen

Die donumenta wird im Herbst ihre Reise durch die Länder des Donauraums fortsetzen: Ab 16. September 2015 wird sie vier Wochen lang ihre Ausstellung „ 14 x 14 – Vermessung des Donauraumes. – Momentaufnahmen.“ im Elias Canetti Haus in der bulgarischen Stadt Ruse zeigen. Bis heute war das Konvolut großformatiger Originalfotografien von insgesamt 14 Künstlerinnen und Künstlern aus den Ländern des Donaubeckes bereits in Deutschland (Neu-Ulm), Serbien (Novi Sad), Ungarn (Pécs), Österreich (Wien) und... mehr

Die Donau in Ruse. Foto: YETI

Die Donau in Ruse. Foto: YETI

03.09.2015

Die donumenta reist nach Bulgarien: Mit „14 x 14“ - zu Gast im Elias Canetti Haus in Ruse

Dauer: 16. September bis 10. Oktober 2015 Thema: Fotoausstellung „14 x 14 – Vermessung des Donauraumes. – Momentaufnahmen.“

Die donumenta wird im Herbst ihre Reise durch die Länder des Donauraums fortsetzen: Ab 16. September 2015 wird sie vier Wochen lang ihre Ausstellung „14 x 14 – Vermessung des Donauraumes. – Momentaufnahmen.“ im Elias Canetti Haus in der bulgarischen Stadt Ruse zeigen. Die Präsentation in Bulgarien bildet die fünfte und letzte Station der im Frühjahr 2015 begonnenen Ausstellungstour durch Länder der europäischen Donaumakroregion. Seitdem war das Konvolut großformatiger Originalfotografien von... mehr

03.09.2015

Pressemitteilung

donumenta für Zusammenarbeit der Donaustädte

Regensburg - Im Rahmen des Treffens der Bürgermeister aus Ingolstadt, Passau, St. Pölten, Wien, Ulm und Regensburg Ende Juli 2015 im Regensburger Rathaus sprach sich die donumenta für eine intensive und professionelle Zusammenarbeit der Donaustädte im Bereich der Kunst und Kultur aus. mehr

14.08.2015

Zusammenarbeit der Donaustädte

Im Rahmen eines Treffens der Bürgermeister aus Ingolstadt, Passau, St. Pölten, Wien, Ulm und Regensburg sprach sich die donumenta für eine intensive und professionelle Zusammenarbeit der Donaustädte im Bereich der Kunst und Kultur aus.

Seit über fünfzehn Jahren engagiert sich die donumenta unter Leitung von Regina Hellwig-Schmid im Bereich des internationalen Kulturaustauschs in und mit den Donauländern. Regensburg wurde im Zuge dessen nicht nur zu einem wichtigen Ansprechpartner für Künstler_innen, Kurator_innen und Kulturveranstalter_innen aus vielen Städten im Donauraum, sondern erwies sich auch als prominenter Ausstellungsort internationaler zeitgenössischer Kunst aus Mittelost- und Südosteuropa. Kürzlich, am 24. Juli... mehr

14 x 14 Survey of the danube region. Eröffnung Bukarest 12.06.2015 Foto Kathrin Weident

14 x 14 Survey of the danube region. Eröffnung Bukarest 12.06.2015 Foto Kathrin Weident

14.08.2015

Zeitgenössische Kunst in Rumänien: Starkünstlerin Alexandra Croitoru im donumenta-Interview

Alexandra Croitoru, eine der wichtigsten Künstlerinnen Rumäniens im donumenta-Netzwerk, hat zum dritten Mal für die donumenta ein zeitgenössisches Kunstwerk entworfen: „Informal Occurences – Compendium of Spontanious Vegetation“ besticht als eine künstlerische Studie über spontan wachsende, urbane Vegetation in und um Bukarest und ist bis 12. Juli 2015 in der „14 x 14“-Ausstellung im MNAC Anexa – National Museum of Contemporary Art in Bukarest zu erleben. Alexandra Karabelas befragte die...

Die donumenta ist glücklich über die erneute Gelegenheit, mit Ihnen zusammenzuarbeiten. Zuletzt waren Arbeiten von Ihnen in Regensburg in den Jahren 2008 und 2012 zu sehen. Welche Erinnerungen haben Sie an unsere Stadt, Alexandra Croitoru? In all den Jahren nach 1989 nahmen die Künstler aus Mitel- und Osteuropa sehr genau die künstlerischen Zusammenhänge in Westeuropa in den Blick. Wir  konzentrierten uns darauf, mit anderen dort ein Netzwerk zu knüpfen. Dabei vergaßen wir fast unsere... mehr

Mihaela Vasiliu, Dandelion Informal Occurrences - Compendium of Spontaneous Vegetation, 2015

Dandelion Informal Occurrences - Compendium of Spontaneous Vegetation, 2015

23.06.2015

Die donumenta auf der Danube Floating Conference in Ruse, Bulgarien

Regina Hellwig-Schmid stellt EU-Partnern das Konzept der donumenta vor. Heute, 15. Juni 2015, startet die 3. Danube Floating Conference im bulgarischen Ruse. Regina Hellwig-Schmid ist eingeladen, das Konzept der donumenta sowie die Bedeutung der zeitgenössischen Kunst im Rahmen der EU-Donauraumstrategie vorzustellen

Heute, am 15. Juni 2015, startet mit knapp 90 Teilnehmer_innen auf der MS Delta Star die 3. Danube Floating Conference im bulgarischen Ruse. Sie widmet sich dem Schwerpunktbereich Tourismus und Kultur und verhandelt unter anderem die Frage eines nachhaltigen Managements im Tourismus, Möglichkeiten grenzüberschreitender Kooperationen sowie makroregionale Strategien für Flussdeltas. Regina Hellwig-Schmid ist in diesem Zusammenhang als künstlerische Leiterin der donumenta eingeladen, im Rahmen der... mehr

14 x 14 Survey of the danube region. Eröffnung Bukarest 12.06.2015 Foto Kathrin Weident

14 x 14 Survey of the danube region. Eröffnung Bukarest 12.06.2015 Foto Kathrin Weident

15.06.2015

Zu Gast in Rumänien: donumenta-Ausstellung in Bukarest

Die donumenta setzt ihre Reise durch Ost- und Südosteuropa fort: Ab 12. Juni 2015 ist die in Regensburg konzipierte Ausstellung „14 x 14 – Vermessung des Donauraumes. – Momentaufnahmen.“ im MNAC Anexa – National Museum of Contemporary Art in Bukarest, Rumänien zu sehen. Alexandra Croitoru, Starkünstlerin in Rumänien, sowie junge Künstler_innen der Fakultät für Fotografie und Video an der Nationalen Universität der Künste in Bukarest werden für die Ausstellung ihr neues künstlerisches Projekt...

Alexandra Croitoru, eine der wichtigsten Künstlerinnen Rumäniens und derzeit Gastprofessorin am Photo-Video-Department der Kustakademie in Bukarest erarbeitet ihr neues Projekt für die donumenta gemeinsam mit ihren Studierenden Nona Inescu, Dragoș Petrișor und Mihaela Vasiliu Nona Inescu. Konkret soll ein Kompendium entstehen, das verschiedene Arten und Spezies von Pflanzen und Gewächsen, gemeinhin als „Unkraut“ bezeichnet, aus einem subjektiven Blickwinkel heraus sichtbar macht. Zusätzlich... mehr

Dragos Petrisor, Post office, Informal Occurrences - Compendium of Spontaneous Vegetation,  2015

Dragos Petrisor, Post office, Informal Occurrences - Compendium of Spontaneous Vegetation, 2015

02.06.2015

Pressemitteilung

Zu Gast in Rumänien: donumenta-Ausstellung in Bukarest

•    Dauer: 12. Juni bis 12. Juli 2015
•    Ort: MNAC Anexa, Calea Moșilor 62-68, Bukarest,
National Museum of Contemporary Art, Bukarest
•    Sonderpräsentation: Alexandra Croituro und junge Künstler der Fakultät für Fotografie und Video an der Nationalen Universität der Künste in Bukarest

mehr

Mihaela Vasiliu, Dandelion Informal Occurrences - Compendium of Spontaneous Vegetation,  2015

Mihaela Vasiliu, Dandelion Informal Occurrences - Compendium of Spontaneous Vegetation, 2015

02.06.2015

donumenta-Ausstellung im Bundeskanzleramt der Republik Österreich eröffnet

Großer Besucherandrang in Wien: „14 x 14 – Vermessung des Donauraumes. – Positionen aktueller Kunst. – Momentaufnahmen.“

•    Sonderpräsentationen: Julian Palacz und Rainer Prohaska
•    Eigens angereist: Oberbürgermeister Joachim Wolbergs

Unter großem Besucherandrang und im Beisein zahlreicher Prominenter aus Politik und Kultur im EU-Donauraum eröffnete die donumenta vorgestern, Mittwochabend, im Bundeskanzleramt der Republik Österreich ihre Ausstellung „14 x 14 – Vermessung des Donauraumes. - Momentaufnahmen.“ mehr

17.04.2015

Im Wettbewerb: István Czakany in Regensburg

Kalt war es, als sich der aus Ungarn stammende Künstler István Czakany kürzlich nach Regensburg aufmachte, um sich das Donau-Areal in der Nähe der Schillerwiese anzusehen. Als Gast der donumenta ist der Teilnehmer der letzten dOCUMENTA (13) eingeladen worden, einen Entwurf für ein Kunstwerk am nördlichsten Punkt der Donau zu entwickeln. Außer ihm sind noch sieben weitere Künstlerinnen und Künstler vor allem aus der Region aufgefordert

Breit fliesst die Donau nahe der Schillerwiese runter Richtung Passau. Dort, am Weg zwischen Wiesen, Bäumen und direkt gegenüber dem Standbild des heiligen Nepomuk  soll ein Kunstwerk entstehen, das, so Dietrich Krätschell, Leiter des Gartenamts, „die Aufenthaltsqualität für die Fußgänger und Radfahrer noch erhöht“; ein Platz, an dem sich die Menschen gerne aufhalten und Kontakt aufnehmen mit dem Zauber des vorbeiströmenden Flusses. Für Regina Hellwig-Schmid, Leiterin der donumenta, war es... mehr

10.04.2015