06.05.2020

#artist-in-residence #corona #donumenta #regensburg - Artist in Residence-Programme in Zeiten von Corona

donumenta: „Kultur lebt vom Austausch“

„Kultur lebt vom Austausch. Wir werden weitermachen", sagt Regina Hellwig-Schmid über Artist-in-Residence-Programme in Zukunft: – Hier mit Abstand im Gespräch mit Julia Weigl-Wagner (Foto Patrizia Schmid-Fellerer)

REGENSBURG. 2018 gründete der donumenta e.V. die Artist in Residence Platform Danube Region. Das Corona-Geschehen der letzten Wochen und Monate hat den Kontakt von Künstler*innen stark eingeschränkt. Doch sei die Begegnung und der Austausch von Künstler*innen aus den Donauländern ebenso wichtig wie die Realisierung von Projekten in anderen Ländern, sagt donumenta-Vorsitzende Regina Hellwig-Schmid. – Júlia Hermann, Leiterin des Artist-in-Residence-Programms der Budapest Gallery in der ungarischen Hauptstadt, hat die Partner der Artist in Residence Platform Danube Region gefragt, wie sie das gemeinsame Projekt in Zeiten von Corona sehen. Regina Hellwig-Schmid äußert sich optimistisch dazu. Sie sagt: „Kultur lebt vom Austausch. Wir werden weitermachen, umsichtig, doch voller Vertrauen.“ mehr

Zurück