24.08.2021

Ausstellungseröffnung "echo on survival" – Spiel mit der Natur

Arbeiten von Barbara Sophie Höcherl im donumenta ART LAB Gleis 1 Ausstellungseröffnung: 26.08.2021, 18:00 Uhr im donumenta ART LAB Gleis 1

„Instabiles System“, 2020, Schaumstoff (Foto: Alexander Rosol)

Wie die Kapuzinerkresse die Tageszeiten erlebt. Dieses Foto „p.m. 10:07“ stammt aus der Serie „p.m. – a.m.“ der Künstlerin von 2021. (Foto: Barbara Sophie Höcherl)

"echo on survival“ ist Impuls und Kommentar der Künstlerin Barbara Sophie Höcherl zum Umgang mit der Natur im 21. Jahrhundert, vorgetragen in der 60 Meter langen ehemaligen Fußgängerunterführung am Hauptbahnhof Regensburg, dem heutigen donumenta ART LAB Gleis 1. Der donumenta e.V. zeigt die Ausstellung vom 27. August bis zum 3. Oktober.
In den Arbeiten von „echo on survival“ unterzieht die Künstlerin ihr Material einer Analyse, untersucht seinen Charakter und prüft Möglichkeiten der Ausarbeitung und Inszenierung. Es ist ein Spiel mit der Balance zwischen organischen und anorganischen Elementen, Naturstoffen und Materialien der Konsumgesellschaft. Ihre fragilen Arbeiten machen das Marginale sichtbar.

Sichtbarmachung des Marginalen
„Höcherls Arbeiten legen die Aufmerksamkeit auf Zustände, die in der Regel wenig wahrgenommen werden, eher eine untergeordnete oder selbstverständliche Bedeutung erfahren. Sie dienen der Sichtbarmachung von Marginalien, des Verborgenen und Unscheinbaren. Dabei sind die Prozesse in der Natur durchaus spektakulär und einzigartig“, schreibt Alexander Rosol in seinem Text über diese Ausstellung.
Tatsächlich besteht Barbara Sophie Höcherls bildhauerische Arbeit in der Durchdringung des Materials. Ähnlich wie die Bionik befasst sie sich mit Phänomenen der Natur. Sie analysiert Beschaffenheit, Faserstruktur oder Konstruktionsprinzipien, ahmt nach, verändert und stellt fest wie widerstands- und anpassungsfähig diese Strukturen sind. 

Wachsen, verwelken, überdauern
Der Titel der Ausstellung „echo on survival“ verweist auf Prozesse und Kreisläufe in der Natur – wachsen, verändern, verwelken, zersetzen, transformieren und vor allem überdauern. Barbara Sophie Höcherls Suche nach dem Wesen von pflanzlichen Strukturen findet in neuen skulpturalen Formen ihren Widerhall, ihr Echo – „echo on survival“.
Mit ihren Arbeiten kommentiert Barbara Sophie Höcherl nicht zuletzt die eigene Biografie. Bevor sie an der Westböhmischen Universität Kunst studierte, hatte sie Staudengärtnerin gelernt.

Ausstellung vom 27. August bis 3. Oktober 2021 im donumenta ART LAB Gleis 1 am Hauptbahnhof Regensburg

Öffnungszeiten: Mi. - So., 14.00 - 19.00 Uhr, Eintritt frei. 
Eröffnung: Donnerstag, 26. August 2021, 18.00 Uhr
Artist Talk mit der Künstlerin: 19. September 2021, 16.00 Uhr
Führungen: nach Vereinbarung, für Schulklassen auch an Vormittagen unter info@donumenta.de

Zurück