Auf dem Podium: Juri Andruchowytsch, führender Intellektueller aus der Ukraine, spricht über Kunst, Kultur und Kritik in der Ukraine.

Auftakt des Rahmenprogramms zur donumenta-Open Air Gallery „14 x 14 + x: under construction“ am Dienstag, 25. April 2017 um 18 Uhr im Evangelischen Bildungswerk Regensburg, Melanchton-Saal, Am Ölberg 2

In Kooperation mit der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien der Universität Regensburg und der LMU München Juri Andruchowytsch zählt zu den bekanntesten Schriftstellern und Intellektuellen der Ukraine. Als Zeitzeuge der Proteste auf dem Maidan und des Krieges in der Ostukraine, erhebt der Essayist, Dichter und Übersetzer unermüdlich seine Stimme um kulturelle, politische und soziale Verhältnisse und...mehr

Neues Kunstprojekt in Regensburg: Im Spätsommer beschert die donumenta der Stadt Regensburg eine Galerie der Lüfte

Das donumenta-Team stellte der Öffentlichkeit ihre Pläne für 2017 vor.

Internationale zeitgenössische Kunst aus Ost- und Südosteuropa ist das Markenzeichen der donumenta. Im Herbst wird das Team des renommierten Kulturvereins in der Stadt Regensburg ein neues Kunstprojekt realisieren.
„14/14+x: under construction“ beginnt um den 1. September 2017. Präsentiert werden nach dem Vorbild der Open Air Gallery und analog zur Anzahl der Länder in der europäischen...mehr

14 x 14-Fotoausstellung in Banja Luka erwartet noch mehr Besucher

Die Ausstellung wurde bis 24. Februar verlängert.

Noch bis 24. Februar 2017, drei Wochen länger als geplant, werden die Besucherinnen und Besucher des Museums of Contemporary Art in Banja Luka im Norden Bosnien-Herzegowinas die donumenta-Ausstellung „14 x 14 – Vermessung des Donauraumes. Momentaufnahmen.“ genießen können. Das hat die Leiterin des Museums, Sarita Vujković, angesichts des anhaltend hohen Interesses der Bevölkerung an den großformatigen...mehr

Regensburger donumenta feiert Ausstellungserfolg in Bosnien und Herzegowina

14 x 14-Fotoausstellung in Banja Luka genießt hohen Zuspruch.

14 Länder der EU-Donaumakroregion bereist die 2013 konzipierte, internationale Regensburger Fotografieausstellung „14 x 14 – Vermessung des Donauraumes. Momentaufnahmen.“ der donumenta bis 2018. Derzeit macht sie zum zehnten Mal Halt, und zwar in Banja Luka in Bosnien und Herzegowina, einem der jüngsten Staaten in der Großregion. Gemeinsam mit der Leiterin des Museum of Contemporary Art der Republik Srpska, Dr....mehr

donumenta präsentiert „14 x 14“-Ausstellung in Bosnien und Herzegowina

Noch vor Weihnachten wird die donumenta ihre international besetzte Ausstellung „14 x 14 – Vermessung des Donauraumes. Momentaufnahmen.“ im Museum of Contemporary Art in Banja Luka in der Republik Srpska im Norden Bosnien-Herzegowinas präsentieren. donumenta-Kuratorin Regina Hellwig-Schmid wird die...

Auf ihrer Reise durch die Länder der EU-Donaumakroregion ist die von der Stadt Regensburg und der Bayerischen Staatsregierung geförderte „14 x 14“ – Ausstellung nach Stationen in Deutschland, Österreich, Ungarn, Serbien, Rumänien und Bulgarien zum insgesamt neunten Mal zu sehen – wie jedes Mal mit neuen Bezügen und in aktuellen Zusammenhängen:

Sonderpräsentationen: Mladen Miljanović, Mila Panić und Christian...mehr

Kunst zwischen Motivation und Reaktion

Die donumenta bei den DANUBE DIALOGUES 2016 am 6. September in Novi Sad, Serbien

Regensburg / Novi-Sad - Die DANUBE DIALOGUES (29.08. bis 15.09.2016), ausgerichtet von der BEL ART GALLERY in Novi Sad unter der Leitung von Vesna Latinović, bilden eines der wichtigsten, jährlich stattfindenden Feste aktueller visueller Kunst aus dem Donauraum. 2014 war die donumenta mit ihrer Ausstellung „14 x 14 – Vermessung des Donauraumes“ dort zu Gast im Museum Of Contemporary Art. In...mehr

donumenta-Leiterin Regina Hellwig-Schmid erhält das Bundesverdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland

Regina Hellwig-Schmid, Mitinitiatorin und künstlerische Leiterin der donumenta, erhielt am 04. März 2016 von der  bayerischen Sozialministerin Emilia Müller unter anderem für ihr kulturelles Engagement im Donauraum das Bundesverdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland. Sie habe in...

Regina Hellwig-Schmid, Mitinitiatorin und künstlerische Leiterin der donumenta, erhielt am 04. März 2016 von der  bayerischen Sozialministerin Emilia Müller unter anderem für ihr kulturelles Engagement im Donauraum das Bundesverdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland. Sie habe in den letzten Jahren maßgeblichen Anteil daran genommen, dass die kulturelle Vielfalt der Donauländer für viele Menschen...mehr

10. bis 13. November 2015: Von den Rändern Europas – Želimir Žilnik Filmwoche

Regensburg - Želimir Žilnik zählt zu den herausragenden Regisseuren des Spiel- und Dokumentarfilms in Serbien. In der kommenden Woche ehren donumenta, die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien, die Fachschaft Südost und das Institut für Ost- und Südosteuropaforschung den Künstler mit...

Seit Ende der 60er Jahre ist der in Novi Sad in Serbien lebende Želimir Žilnik (*1942) als Regisseur von Kurz-, Dokumentar-, Spiel-, Essay- und Fernsehfilmen aktiv. Stets radikal unabhängig, hat er in dieser Zeit ein Werk geschaffen, das die jeweilige Gesellschaft und ihre politischen, kulturellen und wirtschaftlichen Bedingungen genau und kritisch reflektiert – das sozialistische Jugoslawien, die BRD der 70er...mehr

donumenta eröffnet „14 x 14“- Ausstellung in Sofia

Die donumenta eröffnet am 3. November 2015 um 18:30 Uhr ihre international gefragte Ausstellung „14 x 14 – Vermessung des Donauraumes. Positionen aktueller Kunst. Momentaufnahmen“ in der bulgarischen Hauptstadt Sofia.

Die donumenta eröffnet ihre international gefragte Ausstellung „14 x 14 – Vermessung des Donauraumes. Positionen aktueller Kunst. Momentaufnahmen“ in der bulgarischen Hauptstadt Sofia. Sie umfasst 26 großformatige Fotografien renommierter Künstlerinnen und Künstler aus allen 14 Ländern der EU-Donaumakroregion. Gezeigt werden Momente und Szenen aus dem jeweiligen Lebensumfeld der Künstler_innen in ihren...mehr

donumenta ruft in Sofia Künstlergespräche am Runden Tisch ins Leben

Als Förderin und Begleiterin zahlreicher Künstlerinnen und Künstler aus Mittelost- und Südosteuropa erlebt die donumenta seit vielen Jahren wie unterschiedlich sich die Arbeitsbedingungen und Lebensumstände der Einzelnen entwickeln. Während den einen steile Karrieren aufs internationale Parkett...

Auch wenn sich die Spuren dieser Künstlerinnen und Künstler heute im weltweiten Netz nachverfolgen oder wieder aufspüren lassen, will die donumenta in den kommenden Jahren weiter gehen und unmittelbarer fragen: Welche Motive und Hintergründe sind entscheidend für künstlerische Lebenwege in Europa? Wen zieht es warum wohin? Wer verlässt sein Heimatland und wer bleibt? Und welche Werte werden dabei als maßgebend...mehr