donumenta eröffnet Tunnel für die Kunst

Bahnhofsunterführung: Ausstellungsbetrieb startet mit Düsseldorfer Künstler Marcus Kaiser

Die donumenta hat erfolgreich mit der Bahn verhandelt. Sie wird die Unterführung unter den Bahngleisen in Zukunft für Ausstellungen nutzen. Am 4. Juni 2019 um 12.00 Uhr wird der Kunsttunnel mit einer Performance und Installationen des Düsseldorfer Künstlers Marcus Kaiser eröffnet.

„Wir überzeugten die Verantwortlichen bei der Bahn mit unserem Konzept für den Tunnel“, berichtet Regina Hellwig-Schmid, Vorsitzende und künstlerische Leiterin der donumenta. Seit Jahren konzentriert sich die...

mehr

29.04.2019

donumenta setzt Danube Art Lab im Sommer 2019 fort

#donumenta #danubeartlab #regensburg #weltkulturerbe #heritagetodaytomorrow #heritage #kunstimoeffentlichenraum

Hier können sich Künstler*innen aus der Slowakei, aus Kroatien, Slowenien und Ungarn für das Artist-in-Residence-Programm Danube Art Lab im Sommer 2019 bewerben(weitere Donauländer folgen). Unter dem Motto „HERITAGE – TODAY/TOMORROW” wird es zwischen kulturellem Erbe der UNESCO-Welterbestadt Regensburg, der Gegenwart und den Herausforderungen der Zukunft vermitteln. Ort dieser künstlerischen Vermittlung: der öffentliche Raum.

Bewerbungen nimmt die donumenta bis zum 22. April 2019 entgegen. Bis...

mehr

Alexandru Raevschi Invasion of Interpretations DanubeArtLab 2018 (donumenta)

27.02.2019

Resource Bett

#neveragain #regensburg #viereimerplatz #betten #regensburg #donumenta #graduiertenschule #bettkampf #ruhe #schutz #zuflucht #experimentelleslernen

Es herrsche ein „Bettkampf“, kommentierte ein junger Mann anlässlich der Installation aus Betten am Vier-Eimer-Platz. „Träume und Alpträume: Betten in normalen und außergewöhnlichen Zeiten“. Betten aus dem nie benutzten Regensburger Luftschutzbunker standen gestern symbolisch für das Grundbedürfnis des Menschen nach Ruhe, Schutz und Zuflucht. Angesichts dieser Notbetten teilten Vorübergehende ihre Gedanken in Gesprächen mit den Initiatoren von donumenta und Graduiertenschule für Ost- und...

mehr

#neveragain Installation 4-Eimer-Platz Regensburg. 31.01.2019 Foto Frederik Lange

01.02.2019

#neveragain #odessa #regensburg #cluj #donumenta #graduiertenschule #radujude

Simultan in Cluj (Rumänien) und in Regensburg lief gestern Radu Judes Film “Mir ist es egal, ob wir in die Geschichte als Barbaren eingehen” / "I Do Not Care If We Go Down in History as Barbarians”. Zuschauer*innen aus Cluj und Regensburg, darunter Regina Hellwig-Schmid, Hans Simon-Pelanda und Julia Weigl-Wagner von der donumenta, diskutierten per Skype miteinander. Ihre Themen: Geschichte, Vorurteile, nationale Helden. Mit der Veranstaltung unterstützen donumenta und Graduiertenschule der Uni...

mehr

Zuschauer*innen aus Cluj und Regensburg, darunter Regina Hellwig-Schmid, Hans Simon-Pelanda und Julia Weigl-Wagner von der donumenta, diskutierten per Skype miteinander.
24.01.2019

Regensburger #NeverAgain-Aktion

Experimentelles Lernen am Auschwitz-Gedenktag #NeverAgain-Aktionen von Graduiertenschule und donumenta / Film und Intervention

REGENSBURG. Anlässlich des Internationalen Gedenktags an die Opfer des Holocausts setzen die Graduiertenschule für Ost- und Sudosteuropastudien der Uni Regensburg und der donumenta e.V. mit weiteren Partnern des EU-Projekts #NeverAgain auf Methoden des experimentellen Lernens. Die interaktive Intervention von Betten aus dem Bunker der Stadt Regensburg und eine simultane Filmvorführung in Regensburg und Cluj mit anschließender Skype-Diskussion werden Teilnehmerinnen und Teilnehmern für kollektive...

mehr

Radu Judes Film „Mir ist es egal, ob wir in die Geschichte als Barbaren eingehen” ist Teil der Regensburger #NeverAgain-Aktion (Foto: Silviu Ghetie)
23.01.2019