Keplers 450. Geburtstag im öffentlichen Raum - donumenta e.V. eröffnet Ausstellung „K wie …“

Die Nürnberger Künstlerin Notburga Karl kommentiert die bahnbrechenden Erkenntnisse des Astronomen Johannes Keplers am Kepler-Denkmal in der Fürst-Anselm-Allee und im donumenta ART LAB Gleis 1. Die Ausstellung „K wie …“ wurde am vergangenen Freitag eröffnet und läuft noch bis zum 22. August 2021.

Genau hinschauen
Oberbürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer freut sich in Ihrer Begrüßung über den Beitrag der donumenta zum Jahresthema des Kulturreferats unter dem Titel „Nahsicht“. Das bedeutet, genau hinzuschauen und auf jedes Detail zu achten. Wie viel Erkenntnisgewinn die hervor brachte, hätten sowohl Johannes Kepler an der Wende vom 16. zum 17. Jahrhundert gezeigt, als auch Künstlerin Notburga Karl. Sie fasziniert die gründliche Arbeitsweise und das unkonventionelle Denken des...

mehr

„Parabelle“ im Kepler-Denkmal in der Fürst-Anselm-Allee: Künstlerin Notburga Karl, Kuratorin Regina Hellwig-Schmid, Oberbürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer, BBK-Landesverband-Vorsitzender Ludwig Bäuml. (v.l.n.r.) (Foto: Maximilian Habla)

12.07.2021

Ausstellung Notburga Karl: "K wie ..."

Johannes Kepler – aus dem 21. Jahrhundert gesehen Arbeiten von Notburga Karl im donumenta ART LAB Gleis 1 und im öffentlichen Raum

Die Konzept-Künstlerin und Bildhauerin Notburga Karl beschäftigt sich seit Jahren mit den Erkenntnissen des Astronomen Johannes Kepler. Jetzt präsentiert der donumenta e.V. Karls Ausstellung „K wie …“ anlässlich Keplers 450. Geburtstag in der ehemaligen Fußgängerunterführung am Hauptbahnhof Regensburg und im öffentlichen Raum am Kepler-Denkmal in der Fürst-Anselm-Allee. Die Installationen von Notburga Karl sind von 10. Juli bis 22. August 2021 zu sehen. 

mehr

"Knoten in der Umlaufbahn" Foto: Notburga Karl

02.07.2021

Video zur Übergabe des Kunstwerkes SERACH AND RESCUE

donumenta e.V. und KunstKnoten e.V. danken in einer Performance Michael Buschheuer für sein Engagement

Am 29.06.2021 um 16:30 Uhr übergab der donumenta e.V. das Kunstwerk SEARCH AND RESCUE von Dusan Zahoransky in einer Performance an Michael Buschheuer, den Gründer von Sea-Eye e.V.
Die Idee der Performance formuliert Regina Hellwig-Schmid so: Die 17 Menschen, die anlässlich des Tages der Menschenrechte 17 Kapitel lasen, tragen jetzt die 17 Buchstaben, die der Name des Sea-Eye e.V.-Gründers  zählt und überreichen sie ihm – als Dank für sein Engagement. In dieser öffentlichen Performance wird das...

mehr

Video: Stefan Effenhauser

30.06.2021

Kunst der donumenta für den Sea-Eye e.V.-Gründer

Performance an der „Michael-Buschheuer-Brücke“

Mit seinem temporären Kunstwerk SEARCH & RESCUE gab Dusan Zahoransky, Artist in Residence des donumenta e.V., der Eisernen Brücke in Regensburg und dem angrenzenden Marc-Aurel-Ufer neue Namen. In einer öffentlichen Performance übergibt der donumenta e.V. jetzt den Schriftzug MICHAEL BUSCHHEUER an den Regensburger Gründer der Seenotrettungsorganisation „Sea Eye“ – Eine Idee der Künstlerin Regina Hellwig-Schmid.

Im Herbst 2020 trugen die Brücke und das angrenzende Ufer mehr als drei Monate lang...

mehr

Temporäre Intervention des Prager Künstlers Dusan Zahoransky. In einer Performance wird das Werk jetzt dem Sea-Eye e.V.-Gründer Michael Buschheuer übergeben. (Foto: Stefan Effenhauser, Stadt Regensburg)

21.06.2021

Künstleraustausch entlang der Donau - Residenzplatz in Novi Sad für 2021

Liebe Künstler*innen,
der donumenta e.V. ist Mitglied der Artist in Residence Platform Danube Region, einem Verbund von Kunst-Institutionen im Donauraum. Für September 2021 startet der Verein mit diesem Brief einen Aufruf für den Aufenthalt in Novi Sad.

Bewerbungsschluss: 07. Juli 2021
Juryentscheidung: 20. Juli 2021

Die Europäische Kulturhauptstadt Novi Sad 2022 (http://novisad2021.rs/en/) zielt mit dem Projekt ‘Kaleidoscope of Culture’ auf einen neuen Dialog zwischen Kunst und Kulturerbe.

...

mehr

09.06.2021